Materialien
für anspruchsvolle Anwendungen

Hochleistungslegierungen sind für spezifische Herausforderungen konzipiert. Im medizinischen Bereich werden bei diesen Legierungen typischerweise Eigenschaften wie Korrosionsfestigkeit, Ermüdungswiderstand, Festigkeit, Streckbarkeit, Verschleißbeständigkeit oder Bioverträglichkeit optimiert.

Fort Wayne Metals kann die Nützlichkeit dieser Materialien sogar noch erweitern, indem wir sie mit anderen Legierungen in einem DFT®-Verbundmetall kombinieren. So bietet beispielsweise ein DFT-Draht, der aus 35N LT®-Ummantelung und einem Kern aus Silber besteht, eine hohe Leitfähigkeit durch den Kern, während das 35N LT® dem Verbundwerkstoff gleichzeitig ein hohes Maß an Festigkeit und Ermüdungswiderstand verleiht.

Die folgenden extrem leistungsfähigen Legierungen werden von uns häufig als Draht gezogen:
  • 35N LT® (ASTM F562 · ISO 5832-6)
  • MP35N® (ASTM F562 · ISO 5832-6)
  • L605 (ASTM F90 · ISO 5832-5)
  • FWM® 1058 (ASTM F1058 · ISO 5832-7) – gleichwertig mit Conichrome®, Phynox® und Elgiloy®
  • FWM® 1537 (ASTM F1537 · ISO 5832-12)
Auf Anfrage arbeiten wir auch mit den folgenden extrem leistungsfähigen Legierungen:
  • Legierung 41
  • Legierung 625 (ASTM B446)
  • Legierung X-750 (ASTM B574)
  • HASTELLOY Legierung C-276 (ASTM B619)
  • HASTELLOY Legierung C-22
  • Legierung 31
  • Legierung 600
  • INCONEL® Legierung 601
  • Legierung 718
  • Legierung 901
  • Legierung 902
  • HASTELLOY® Legierung B
  • HASTELLOY Legierung B-2
  • HASTELLOY Legierung C-4
  • HAYNES® Legierung C-263
  • HASTELLOY® Legierung S
  • HASTELLOY® Legierung X
  • Chromel
  • HAYNES 188
  • HAYNES 214™
  • HAYNES 230™
  • HAYNES 242™
  • Ni200
  • NIMONIC® 90
  • ULTIMET®
  • WASPALOY®